tummelplatz.

Musikvideokanal
Online: YouTube/tumblr/facebook
Gründung: August 2014
tummelplatzmusic – Verein zur Förderung musikalischer Vernetzung
ZVR: 959940688
Leitung: David Prieth, Christoph Huber, Matthias Langer, Katharina Filzer, Philipp Széchenyi
Kontakt: tummelplatzmusic|at|gmail.com

Links:
youtube.com/user/tummelplatzmusic
tummelplatzmusic.tumblr.com
facebook.com/tummelplatzmusic

Projektbeschreibung
Das Ziel von tummelplatz. ist es, eine Plattform zu schaffen, die in Innsbruck arbeitende und auftretende MusikerInnen, dazu einlädt, ihre Musik in einem authentischen Innsbrucker Kontext vorzutragen. Dabei soll die Distanz, die normalerweise zwischen KünstlerInnen und Publikum herrscht, abgebaut werden, da die MusikerInnen zum größten Teil nicht im klassischen Konzert-Setting gefilmt werden, sondern an Orten, mit denen sich die Stadtbevölkerung stärker identifizieren kann. Als Möglichkeit bieten sich hier zum Beispiel Dachterrassen, Aussichtsplattformen, öffentliche Verkehrsmittel, Parks und Parkplätze, Unterführungen, Wiesen oder auch Galerien an. Abseits von Effekthascherei soll so der Fokus auf die KünstlerInnen selbst und den realen Momenten, in dem sie ihre Kunst im Innsbrucker Raum präsentieren, gelegt werden.
1890462_1028778457163176_8232206883335632603_o
(Foto: Christoph Huber)

In Innsbruck und Umgebung wird mehr Musik geschaffen als je zuvor. Junge MusikerInnen finden sich an Musikschulen, in Proberäumen, in Garagen und Jugendzentren zusammen, um gemeinsam zu musizieren und sich kreativ zu betätigen. Vor allem durch moderne Kommunikationskanäle (Internet, Webradios, etc.) ist es auch jungen Einzelpersonen möglich geworden, internationale musikalische Entwicklungen in Echtzeit nachzuvollziehen und sich dadurch vielfältig inspirieren zu lassen. Nicht zuletzt deshalb gibt es in Innsbruck in beinahe sämtlichen Genres einen stetig größer werdenden Pool an Bands, die leider viel zu selten die Möglichkeit haben, sich einem breitem Publikum zu präsentieren.

tummelplatz. will auch diesen Musikschaffenden mit einem jährlich stattfindendem „tummelplatz. festspiel“ die Möglichkeit geben, sich einer Öffentlichkeit zu zeigen und diese auf eine Ebene mit international erfolgreichen KünstlerInnen stellen. Dadurch soll sichtbar gemacht werden, was Innsbrucks Musik- und Kunstszene zu bieten hat und wie unterschiedlich musikalisches Schaffen interpretiert werden kann.

Seit seiner Gründung wurde der Kanal „tummelplatz.“ bereits in einer Vielzahl von Medien beachtet und besprochen. So zum Beispiel im „6020 – Stadtmagazin“, der Straßenzeitung „20er“, dem Freien Radio Innsbruck „FREIRAD“ und dem Magazin „KOMPlex“. Als Kooperationspartner haben sich zudem das Wiesenrock Festival in Wattens und verschiedene lokale VeranstalterInnen und Veranstaltungstechnikfirmen finden können.

 

Advertisements