Notizen über Kinderfernsehen I (2018)

Eigeninitiative ergreifen die beiden Figuren Tom & Jerry, die sich in der Folge “Blue Cat Blues” vom 16.11.1956 gemeinsam das Leben nehmen, nachdem ihre beiden Beziehungen gescheitert sind. “Poor Tom, in a few minutes it will all be over. And for the first time since he met her, he’ll be happy”, sinniert Jerry. Nach einer unglücklichen Liason mit einer Katzendame beschließt Thomas Cat sich von einem Zug überrollen zu lassen. Sein langjähriger Gefährte Jerry beobachtet sie Szene und widmet sich einem nachdenklichen inneren Dialog “I suppose people will say I should have helped him. I know. But it’s better this way.” Immerhin tröstet sich Jerry mit der Gewissheit, dass seine eigene Beziehung mit seiner Herzensmaus ‘Toots’ niemals scheitern wird. Kurz darauf eines Besseren belehrt, setzt er sich neben Tom auf die Schienen und wartet mit ihm auf den sich nähernden Zug.

# „AIDS ist das beste was uns seit der Pest passiert ist”, jubelt hingegen der Schurke Ratzfatz in der Zeichentrickserie Captain Planet. In der Folge “Der Außenseiter” vom 21.11.1992 wird bekannt, dass sich ein Schüler der lokalen Highschool bei einer verunreinigten Bluttransfusion mit HIV infiziert hat; woraufhin Ratzfatz düstere Pläne schmiedet und ihn bei seinen Mitschülern anschwärzt. Glücklicherweise schreitet das Planetenteam ein, klärt die Lage auf und betreibt gemeinsam mit den Lehrkräften Bewusstseinsbildung auf der Schule. Somit wird Schlimmeres abgewendet und der Schüler wieder in die Gemeinschaft integriert

Ganz anders verlief die letzte Folge ‚The Mountains of Beyond‘ von “David, der Kabauter”, die am 19.04.1986 ausgestrahlt wurde. Da Kabauter nicht länger als 400 Jahre leben und der 401. Geburtstag von David und seine Frau Lisa bevorsteht (beide haben am selben Tag Geburtstag), verabschieden sie sich von ihren Freunden, allen voran vom befreundeten Fuchs Swift. Anschließend erklimmen sie gemeinsam einen Berg, um dort zu sterben. Nachdem sie ihr Leben beendet haben läuft Swift der Füchsin Agnes und dem Kabauter Christopher über den Weg, womit die Serie endet

– David Prieth

Advertisements